Home arrow Politik
Politik
"Ein Freund, ein guter Freund....." von Evelyn Hecht-Galinski PDF Drucken E-Mail

"Ein Freund, ein guter Freund, das ist das Schönste, was es gibt auf der Welt." Dieses bekannte Lied wurde schon einmal zu Propagandazwecken gesungen und missbraucht. Was machen heutige Politiker? Sie sprechen von freundschaftlichen Beziehungen zu anderen "befreundeten" Ländern und Politikern, von Wertegemeinschaften. Der Deutsche an sich will geliebt werden und Freunde gewinnen, aber die Politik sollte frei von diesen Floskeln sein und sich auf das Wesentliche besinnen, nämlich: wem nützt es?

weiter …
 
Nachruf auf einen Orient-Tourist PDF Drucken E-Mail

Kein anderer Politiker reist so oft und so erfolglos in den Nahen Osten wie Guido Westerwelle. Er leidet ganz offensichtlich an einer akuten Orient-Obsession.

weiter …
 
Hörspiel: Kairo, 11. Februar PDF Drucken E-Mail

Von Sonallah Ibrahim und Samir Nasr

weiter …
 
Israelische Soldaten blockieren die Eingänge des Dorfes Ni'lin PDF Drucken E-Mail

Der ständige Terror der israelischen Soldateska

weiter …
 
Im Irak eine humanitäre Katastrophe beenden! PDF Drucken E-Mail

Bereits seit einigen Jahren befinden sich im Irak mehrere tausend iranische Dissidenten in einer lebensbedrohlichen und prekären Lage. Nahe des Bagdader Flughafens warten in einem Zwischenlager, Camp Liberty, 3100 iranische Exilanten auf ihre Ausreise in Drittstaaten.

weiter …
 
Algeriens neues Kabinett PDF Drucken E-Mail

Stand 12.09.2013

weiter …
 
Algerien : „Energie und Umwelt sind Megathemen“ PDF Drucken E-Mail

Die Unternehmer, die sich entschlossen hatten, an der Informationsveranstaltung: „Energie- und Umweltsektor in Algerien“ am 8. Oktober 2013 in Berlin teilzunehmen, erwartete ein vielfältiges Programm mit wertvollen Präsentationen und spannenden Diskussionen unter Fachleuten und Unternehmern.

weiter …
 
Libyen: Premierminister Ali Seidan nach Entführung auf freiem Fuß PDF Drucken E-Mail

Geiselnahme in Tripolis: Entführer lassen Libyens Premier Seidan frei.

weiter …
 
Der libysche Ministerpräsident Ali Seidan wurde entführt PDF Drucken E-Mail

Der libysche Ministerpräsident Ali Seidan ist von Milizionären entführt worden. Bewaffnete Männer verschleppten den 63 Jährigen am Morgen aus einem Hotel in der Hauptstadt Tripolis an einen bislang unbekannten Ort, teilte die Regierung mit.

weiter …
 
Und bist du nicht willig, so brauch’ ich Gewalt PDF Drucken E-Mail

Die Drohkulisse, die Al-Assad vermeintlich zum Einlenken zwang, ist völkerrechtlich höchst bedenklich – und hat womöglich Auswirkungen auf die Bindungswirkung der Chemiewaffenkonvention für Syrien, meint DAG-Vizepräsident und Botschafter a.D. Gerhard Fulda.
 

weiter …
 
Große Feier zum 50. Jubiläum der Deutsch-Jordanischen Gesellschaft (DJG) PDF Drucken E-Mail

Nachdem das ganze Jahr über besondere Veranstaltungen, wie Jubiläumsreise nach Jordanien, Jugendaustauschaktivitäten und Sonderausstellungen stattfanden bzw. noch bis ins Neue Jahr reichen, hatte man mit Spannung den 6. Oktober 2013 erwartet. An diesem Tag lud die Landeshauptstadt Hannover aus dem Jubiläumsanlass zu einem Empfang in die Ratsstube des Neuen Rathauses ein.

weiter …
 
Remarks of PA President Mahmoud Abbas to the 68th United Nations General Assembly PDF Drucken E-Mail

The full transcript of Palestinian Authority President Mahmoud Abbas's speech in New York, NY on September 26, 2013.

weiter …
 
Djibouti – Wirtschaftstor nach Ostafrika PDF Drucken E-Mail

Das kleine Land am Horn von Afrika, umgeben von Eritrea, Äthiopien und Somalia, hat sich gemausert – nicht nur im diplomatischen Bereich, sondern auch in wirtschaftlicher Hinsicht. Nachdem in Deutschland jahrelang ein Generalkonsul die Interessen von Djibouti in Deutschland vertrat und der Djiboutische Botschafter in Paris sich auch um Deutsche Angelegenheiten kümmerte gibt es seit November 2011 einen Djiboutischen Botschafter in Berlin und einen Deutschen Botschafter in Djibouti.

weiter …
 
Ehrung für Menschenrechtler: Alternativer Nobelpreis geht erstmals nach Palästina PDF Drucken E-Mail

Sie kämpfen gegen sexuelle Gewalt und Chemiewaffen, für Menschenrechte und eine nachhaltige Landwirtschaft: Der Alternative Nobelpreis geht in diesem Jahr an vier Männer aus dem Kongo, den USA, Palästina und der Schweiz. Für manche kommt die Ehrung einer Lebensversicherung gleich.

weiter …
 
Enttäuscht von „Oslo“ ? PDF Drucken E-Mail

Vor wenigen Tagen jährte sich der Jahrestag des Abschlusses der sogenannten Oslo-Vereinbarungen zum 20. Mal, und zahlreich sind jene, die sich angesichts der Ergebnisse nach zwei Jahrzehnten von „Oslo“ enttäuscht zeigen. Ist diese Enttäuschung berechtigt? Ist sie begründbar, im Hinblick auf Zusagen der israelischen Seite, vor zwanzig Jahren? In meinen folgenden Ausführungen will ich versuchen darzulegen, dass dort, wo die einen unzufrieden mit dem Erreichten sind, die anderen Grund zu Genugtuung über die Ergebnisse haben.

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 30 von 575
© DAG am Dienstag, 25. Juli 2017
Powered by Joomla