Home arrow Politik
Politik
Syrien Eine Auslöschung PDF Drucken E-Mail

Das Massaker von Hula ist ein Wendepunkt im syrischen Konflikt. Die westliche Öffentlichkeit beschuldigt, gestützt auf die UN-Beobachter, die syrische Armee. Diese Version kann auf Grundlage von Augenzeugenberichten bezweifelt werden. Demnach wurden die Zivilisten von sunnitischen Aufständischen getötet.

weiter …
 
Nahostexperte Scholl-Latour PDF Drucken E-Mail

Stefan Niggemeier kommentiert Peter Scholl-Latours Auftritt bei Anne Will zum Thema Syrien.

weiter …
 
Oppositioneller im AZ-Gespräch Bürgerkrieg in Syrien: „Rettet mein Volk“ PDF Drucken E-Mail

Der syrische Oppositionelle und Flüchtling Sheikh Ahmad Al-Djerba berichtet bei einem Besuch in der AZ von der Situation seiner Landsleute. Der Westen erfahre nur ein Viertel der Realität.

weiter …
 
Ägyptens Präsidentschaftskandidat Sabahi "Die Wahlen waren nicht sauber" PDF Drucken E-Mail

Er hätte es bei der Abstimmung über den neuen ägyptischen Präsidenten beinahe in die Stichwahl geschafft. Doch der linke Kandidat Hamdin Sabahi gibt nicht auf. Er rechnet mit Neuwahlen. "Die Ägypter wollen eine demokratische Alternative", sagt er im Interview.

weiter …
 
Gewöhnen an den Tod PDF Drucken E-Mail

Auch in der syrischen Armee nehmen die Opfer der Gewalt im Land zu. Offiziere reden dem Regime das Wort, die Angehörigen trauern um ihre Söhne.

weiter …
 
Liberalismus-Konferenz vom 1. - 3.Juni 2012 an der Theodor-Heuss-Akademie in Gummersbach PDF Drucken E-Mail

Vom 1. - 3. Juni fand in der Theodor-Heuss-Akademie in Gummersbach die 45. Liberalismus-Konferenz statt.

Unser Präsident, Prof. Dr. Peter Scholl-Latour, hat am 2. Juni das Hauptreferat mit dem Thema 'Der Westen und der arabische Frühling' übernommen. Hier finden Sie die Aufnahme auf Youtube.

weiter …
 
Der Präsident der falschen Worte PDF Drucken E-Mail

Joachim Gauck ist ein Mann des Wortes. Mit Worten distanzierte er sich nun von seinem Amtsvorgänger Christian Wulff und in Israel von Angela Merkel. Dabei differenziert Gauck auf Kosten symbolisch wichtiger Begrifflichkeiten. Ein Kommentar

weiter …
 
Israel bestückt U-Boote aus Deutschland mit Atomwaffen PDF Drucken E-Mail

Die Bundesrepublik hilft Israel beim Ausbau seiner Atomwaffenstreitkräfte. Das haben Recherchen des SPIEGEL ergeben. Danach stattet Jerusalem U-Boote, die in Kiel gebaut und weitgehend von Berlin bezahlt wurden, mit nuklear bestückten Marschflugkörpern aus. Der Abschuss erfolgt mit Hilfe eines bislang geheimen hydraulischen Ausstoßsystems. "Die Deutschen können stolz darauf sein, die Existenz des Staates Israel für viele Jahre gesichert zu haben", sagt der israelische Verteidigungsminister Ehud Barak gegenüber dem SPIEGEL.

weiter …
 
Ehemaliger KFOR-Oberbefehlshaber warnt vor Militärschlag gegen Syrien PDF Drucken E-Mail

Deutschlandfunk vom 30.05.2012

General a.D. Reinhardt: Russland muss sich bei Sanktionen beteiligen

Klaus Reinhardt im Gespräch mit Christiane Kaess

weiter …
 
Deutschlandradio Presseschau PDF Drucken E-Mail

Presseschau des Deutschlandradios vom 30. Mai 2012 (12.50 h)

weiter …
 
Freie Präsidentschaftswahl in Ägypten: 12 Kandidaten im Rennen PDF Drucken E-Mail

Deutschlandradio vom 23.05.2012

Knapp 50 Millionen Ägypter sind heute zur Wahl eines neuen Präsidenten aufgerufen. Es ist die erste freie Präsidentschaftswahl nach dem Sturz des langjährigen Machthabers Husni Mubarak. Einen klaren Favoriten gibt es nicht.

weiter …
 
Naher Osten: Schleichender Tod PDF Drucken E-Mail

FAZ-Artikel vom 01.05.2012

Die Zwei-Staaten-Lösung im Nahen Osten ist in weite Ferne gerückt. Was soll stattdessen aus den Palästinensergebieten und Israel werden?

weiter …
 
Sozialer statt politischer Wandel in Saudiarabien PDF Drucken E-Mail

Grösserer Spielraum im Internet – Stillstand bei der Meinungs- und Ausdrucksfreiheit

Der «arabische Frühling» hat Saudiarabien im Internet erreicht. Auch zeichnet sich ein zaghafter gesellschaftlicher Wandel ab. Doch politisch ist davon bis jetzt wenig zu spüren.

weiter …
 
Debattenbeitrag zu Günter Grass: Es musste gesagt werden PDF Drucken E-Mail

Ein Debattenbeitrag von Jakob Augstein

Mit seinem Gedicht "Was gesagt werden muss" liegt Günter Grass richtig: Er holt Deutschland aus dem Schatten der Worte von Kanzlerin Merkel, die Sicherheit Israels gehöre zur deutschen "Staatsräson". Und der Schriftsteller kritisiert zu Recht, dass Israel der Welt eine Logik des Ultimatums aufdrängt.

weiter …
 
Der Bürgerkrieg in Syrien schwappt über in die Türkei – noch Chancen eines Friedensplans für Syrien? PDF Drucken E-Mail

Pressespiegel

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 151 - 180 von 575
© DAG am Freitag, 20. Oktober 2017
Powered by Joomla