Home arrow Wirtschaft arrow Oman: Muscat Fashion Week 2013
Oman: Muscat Fashion Week 2013 PDF Drucken E-Mail

Wer ab Mitte Januar 2013 in Oman weilt, sollte sich den Besuch der Muscat Fashion Week vom 15.-18.01.2013 nicht entgehen lassen.

Damenmode ist in der Arabischen Welt ein Thema, das sich wachsender Beliebtheit erfreut, besonders auch in den arabischen Golfstaaten. Wer die Frauen nur in ihren schwarzen Abayas (die ja in zunehmendem Maße auch mit Perlen, und Stickereien verschönt werden) sieht und nie auf Hochzeiten oder sonstigen Festen eingeladen war, wird nicht ahnen, welch gewagte Abendkleider dort getragen werden, manche dieser ausgefallenen Roben kann man gar als Kunstwerke bezeichnen. Früher orientierte sich die wohlhabende Frau in den Golfstaaten an westlichen Modedesignern, besuchte Modeschauen in Mailand, London und Berlin und kaufte dort auch gleich ein. Das hat sich in den letzten 10 Jahren stark gewandelt. Modeschauen in den Golfstaaten sind immer häufiger geworden, Dubai hat dabei, wie so oft, eine Vorreiterrolle gespielt. Arabische Designerinnen von Damenmode werden auch auf internationalem Parkett immer bekannter - sie nehmen beispielsweise an der Modewoche in London teil - und wenn ihre Kollektionen eine Verbindung von Tradition und Moderne darstellen, dann ist der Erfolg garantiert. Noch ist in der westlichen Welt der Durchbruch für arabische Kreationen nicht geschafft, das ist nur noch eine Frage der Zeit. Manche Kleider arabischer Modedesignerinnen sind derart atemberaubend in ihrer Wirkung, dass dagegen Kreationen westlicher Modepäpste verblassen. Ohne Zweifel hat die Modeindustrie in den Golfstaaten in den letzten Jahren im Hinblick auf Popularität, Qualität, Kreativität, Eigenständigkeit und Umsatz gewaltige Fortschritte gemacht und ist zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor avanciert. Große Unterstützung kommt dabei von Modemagazinen mit hohen Auflagen.

Ein ganz besonderes Ereignis für die arabische Modewelt ist zum dritten Mal in Folge die Muscat Fashion Week, die vom 15.-17. Januar 2013 im Riyam Park (nähe Muttrah Corniche) stattfindet. Während im vergangenen Jahr Modedesigner/innen aus Oman - u. a. Hanaa Wahaibi (siehe Foto) - Bahrain , VAE, Saudi-Arabien, Libanon und Syrien ihre Kollektionen zeigten, so sind es in diesem Jahr neben mehreren Neuentdeckungen aus Oman, Saudi-Arabien und VAE, erstmals auch Modedesigner aus Qatar und Marokko. Einkäufer aus der Modewelt, Medienvertreter und an Mode interessierte Besucher werden aber nicht nur an den Abenden der drei Tage die Models auf dem Laufsteg bewundern, sondern zusätzlich, jeweils nach den vorabendlichen Präsentationen, auch vom 16.-18. Januar, täglich von 11-17 Uhr die Kollektionen aus unmittelbarer Nähe betrachten können. In den vergangenen Jahren war das im Volkskundemuseum Bait Al Baranda und in Galya’s Museum of Modern Art mit angeschlossenem Modemuseum (einziges der Golfstaaten), beide in Muttrah Corniche, möglich, in diesem Jahr stehen jedoch größere Räumlichkeiten im 1. Stockwerk der neu eröffneten Operngalerie im Park des Royal Opera House in Muscat zur Verfügung. Auch die Modedesigner/innen werden anwesend sein, sicherlich so manchen Einkäufer überzeugen und Nachwuchstalente auf Ideen bringen …

In den vergangenen Jahren fand die Muscat Fashion Week im Rahmen des Muscat Festival statt. In diesem Jahr hat es die Muscat Fashion Week zu so großer Bedeutung gebracht, dass ihr ein eigener Termin zugestanden wurde. Das Muscat Festival, das größte in Oman, beginnt erst am 30. Januar 2013.

Image

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text und Foto: Barbara Schumacher
 

 
< zurück   weiter >
© DAG am Donnerstag, 14. Dezember 2017
Powered by Joomla