Home arrow Kultur / Gesellschaft arrow VAE: 23. Internationale Buchmesse in Abu Dhabi (ADIBF)
VAE: 23. Internationale Buchmesse in Abu Dhabi (ADIBF) PDF Drucken E-Mail

Die Vereinigten Arabischen Emirate leisten sich zwei jährliche Internationale Buchmessen.

Im Herbst ist Sharjah das Ziel von Verlegern und Literaturliebhabern und im Frühjahr übernimmt Abu Dhabi diese Rolle. Beide Messen sind inzwischen gut besuchte, professionelle Veranstaltungen und die Kooperation mit der Frankfurter Buchmesse hat der Buchmesse in Abu Dhabi einen großen Schub gegeben: vom Buchbasar zur veritablen Messe. Beide Messen überbieten sich in der Vielfalt des Angebots – sie sind weit mehr als nur Bücherschauen, sondern in den Medien angekündigte kulturelle Großevents nicht nur für Fachleute, sondern für die ganze Familie.

Die Buchmesse Abu Dhabi findet vom 24.-29. April 2013 im Abu Dhabi National Exhibition Center (ADNEC) statt. Internationale und Arabische Verlagsexperten werden hier eine professionelle Plattform vorfinden, die führend in der MENA Region ist. Das anspruchsvolle Programm umfasst Podiumsdiskussionen, Präsentationen und Networking Gelegenheit, die von Direktor Jumaa Abdulla Al-Qubaisi als noch besser und vielfältiger angekündigt werden, als im vergangenen Jahr. In über 30 Veranstaltungen werden 50 Fachleute der Arabischen Verlagswelt sprechen, dabei geht es nicht nur um Printmedien, sondern auch um ePublishing – vor diesem Hintergrund wurde die Fläche der eZone verdoppelt und Fachleute aus den USA, Deutschland, Spanien, Griechenland, Jordanien und Indien werden hier auftreten. Mit diesen innovativen Veranstaltungen will sich die Buchmesse Abu Dhabi bewusst als Zentrum des Verlagsgeschehens profilieren, im Brennpunkt stehen die GCC Staaten. Dabei werden gänzlich neue Themen wie die Rolle der Social Media im Verlagswesen, Zugang zum Bildungsmarkt als Teil der „Education Chapter“ und die Marktentwicklung für Kunstbücher angesprochen. Erwartet werden 15 Prozent mehr Verlage unter den mehreren hundert Ausstellern aus 50 Ländern, die über 500.000 Titel in über 30 Sprachen präsentieren.

Stark wie nie zuvor präsentiert sich der Bereich der Kinderbücher und die Nutzung neuer Technologien im Bildungsbereich. Schulkinder sind als die zukünftigen Buchkäufer und Leser ausgemacht. Nicht weniger als 25.000 Schülerinnen und Schüler aus Abu Dhabi Stadt, Al Ain und der Westlichen Wüstenregion werden die vielen für sie auf der Messe organisierten künstlerischen, kreativen, bildungs- und spaßorientierten Veranstaltungen im Rahmen der „Creativity Corner“ besuchen. Für diesen Zweck werden spezielle Busse bereitgestellt. „Kinder zwischen 4 und 14 Jahren sind besonders aufnahmefähig für die vielen Lese- und Schreibaktivitäten, die wir für sie auf der Messe anbieten“, so Jumaa Abdulla Al-Qubaisi, Direktor der ADIBF.

Auch die Buchhändler haben die Möglichkeit, sich national und international auszutauschen: Parallel zur Buchmesse treffen sich 350 Buchhändler aus den GCC Staaten zur 19. Konferenz der Buchhändlergemeinschaft. Die „Illustrators Corner“ ist Ziel bekannter Illustratoren aus Spanien, der Schweiz, Syren und Malaysia. Um neue Buchillustratoren zu finden, ist ein täglicher Wettbewerb geplant, dessen Ergebnisse am jeweiligen Folgetag präsentiert werden, sodass die Illustratoren in spe eine Plattform haben, auf der sie ihre Arbeiten vorstellen.

Die Buchmesse lohnt auf jeden Fall einen Besuch und wer zu dieser Zeit in Abu Dhabi ist, auf den wartet ein weiterer kultureller Höhepunkt: Vom 22.04. bis 20.07.2013 gibt es im Manarat Al Saadiyat auf Saadiyat Island die Ausstellung „Birth of a Museum – Discover the World of Louvre Abu Dhabi“ mit einem Vorgeschmack auf Exponate des zukünftigen Louvre Abu Dhabi. Das Plakatmotiv knüpft an die orientalische Buchtradition an.

Image

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text: Barbara Schumacher
Foto: Manarat Al Saadiyat
 

 
< zurück   weiter >
© DAG am Freitag, 24. Februar 2017
Powered by Joomla