Home arrow Kultur / Gesellschaft arrow Beirut: Ausstellung von Werken des Malers Paul Guiragossian
Beirut: Ausstellung von Werken des Malers Paul Guiragossian PDF Drucken E-Mail

Wer in der Zeit vom 20. November bis 06. Januar 2014 in Beirut weilt, sollte sich die Ausstellung ”Paul Guiragossian: The Human Condition“ nicht entgehen lassen.

Aus Anlass des 20. Todestages des Malers Paul Guiragossian, der von 1925 bis 1993 lebte, wird von den international bekannten und angesehenen Kuratoren Sam Bardaouil und Till Fellrath eine schon lange überfällige Ausstellung organisiert, die erstmals umfassend das Schaffen eines der wichtigsten Künstler des Libanon würdigt. Zur Ausstellung gelangen über 100 Ölgemälde und viele Arbeiten auf Papier aus 5 Jahrzehnten - teilweise noch nie vorher der Öffentlichkeit präsentierte Werke. „Paul Guiragossian verbrachte sein gesamtes Leben damit, das Menschsein in all seinen Facetten zu erforschen. Zwanzig Jahre nach seinem Tod ist die Arabische Welt in Aufruhr und die Ausstellung will eine Botschaft der Hoffnung anbieten, indem sich die visionäre Philosophie präsentiert, auf der Guiragossians Werk beruht. Der Künstler hat nicht nur Großes geleistet für die Arabische Moderne sondern auch für die Menschlichkeit, an die er ohne Unterlass glaubte“, so der Kommentar der Kuratoren.

Die Ausstellung wird organisiert durch die 2011 von Ehefrau und Kindern des Künstlers zum Zweck des Erhalts des künstlerischen Erbes des berühmten Malers, Kunsthistorikers und Kritikers gegründetePaul Guiragossian Stiftung.

Als Beraterin der Ausstellung fungiert Manuella Guiragossian, Tochter des Künstlers, die das künstlerische Talent von ihrem Vater geerbt hat, selbst künstlerisch tätig ist und bereits viele Ausstellungen hatte.

Ort der Ausstellung ist das seit vier Jahren existierende Beirut Exhibition Center.
Zur Ausstellung erscheint ein ausführlicher Katalog.

Termin: 20.November 2013 bis 06. Januar 2014

Image

Text: Barbara Schumacher
Foto: Paul Guiragossian, Self-Portrait, 1951. Gouache on paper. 30 x 24 cm. Courtesy of the collection of Mr. and Mrs. Ramzi Saidi.
 

 

 
< zurück   weiter >
© DAG am Donnerstag, 23. März 2017
Powered by Joomla