Home arrow Wirtschaft arrow „Future Makkah 2014“
„Future Makkah 2014“ PDF Drucken E-Mail

Die Saudi Arabian Monetary Agency (SAMA) wagt die Prognose, dass die Tourismusindustrie in Saudi-Arabien in absehbarer Zeit als größter Arbeitgeber fungieren wird: im Jahr 2020 sollen fast 1,8 Mio. Menschen dort beschäftigt sein.

Massiver Ausbau der touristischen Infrastruktur erfolgt in allen Teilen des Landes, besonders spektakulär in Mekka. Die Tatsache, dass die Stadt quasi neu erschaffen wird – vor dem Hintergrund der Millionen von Pilgern in jedem Jahr mit steigender Tendenz – legt nahe, dass eine geeignete Infrastruktur absolut erforderlich ist, aber Kritiker der Expansionstendenzen – darunter viele Intellektuelle - beklagen, dass von der historischen Stadt Mekka nichts mehr übrig ist. Auch Künstler befassen sich mit dem Thema, wie z. B. Ahmed Mater von der international bekannten Künstlerinitiative „Edge of Arabia“, der dem Thema eine Fotoserie (ein Beispiel daraus siehe Anlage) widmet. Allein der „Big Ben“ nachempfundene Uhrturm in einem Hochhaus-Gebäudekomplex gegenüber der großen Moschee hatte lange die Gemüter erhitzt.

Ohne Frage sind die Entwicklungen in Mekka nicht mehr aufzuhalten und sie bieten interessante Möglichkeiten für internationale Investoren. Für Mai 2014 ist das “Makkah International Urban and Infrastructure Development Event - Future Makkah 2014” angekündigt. Es findet parallel mit der Messe „Cityscape Jeddah“ statt. Zielgruppen sind nationale und internationale Unternehmer mit speziellem Interesse in die Entwicklung der Region Mekka. Die Millionen Pilger sind die Rechtfertigung für Mega-Entwicklungen und man will nicht mehr und nicht weniger als die Heilige Stadt zu einer Modellstadt der Islamischen Welt werden zu lassen. Der Wert der Projekte in Mekka wird auf 300 Mrd. Saudi Rial geschätzt, davon machen die Regierungsprojekte ein Drittel aus. Allein die aufwändige Restauration und Erweiterung der Großen Moschee ist ein 21 Mrd. USD Projekt. Ziel ist, die Kapazität der Moschee auf 2 Millionen Pilger zu erweitern. Neben weiteren Plänen will die Saudische Regierung 62 Mrd. Saudi Rial für öffentliche Verkehrsmittel ausgeben – eine dramatische Verbesserung beim Thema Personentransport von Pilgern und Bürgern innerhalb der Stadt. Entwicklungspläne sind bereits in den verschiedenen Wirtschaftssektoren weit fortgeschritten und Ausstellung sowie Konferenz „Future Makkah 2014“ werden breit gefächerte Möglichkeiten bieten für alle, die sich informieren wollen und ihre Projekte, Produkte und Dienstleistungen einem hochqualifiziertem Publikum präsentieren möchten.

Veranstaltung: “Future Makkah”
Themen: Infrastruktur –Tourismus – Investment

Ort: Jeddah Centre for Forums and Events
Termin: 3.-5. Mai 2014

Informationen: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können , www.futuremakkah.com

Text: Barbara Schumacher

Foto: Ahmed Mater: “Golden Hour” from the project Artif, 2011, Athr Gallery

Image

 
< zurück   weiter >
© DAG am Freitag, 24. Februar 2017
Powered by Joomla